Deutscher Newcomer besteht Antivirentest von Virus Bulletin

VB100-Zertifizierung für TUX-Endpoint-Protection

Neumünster/Dortmund, 28. April 2020 – Die Endpoint-Protection-Lösung des deutschen IT-Sicherheitsanbieters TUXGUARD war Bestandteil des Vergleichstest März/April für Antiviren-Lösungen von Virus Bulletin, einer renommierten unabhängigen Prüf- und Zertifizierungsstelle. Dabei hat die Software „Made in Germany“ erstmals die VB100-Zertifizierung erhalten.

VB100 ist eine Zertifizierung für Produkte, die grundlegende Standards erfüllen, um als zulässige und ordnungsgemäß funktionierende Anti-Malware-Lösung anerkannt zu werden. Im Rahmen des Tests wird geprüft, ob die Lösung mindestens 99,5 % der Malware-Samples im Internet erkennen kann. Darüber hinaus durchläuft die Software eine umfangreiche Liste mit bestätigten harmlosen Anwendungen und darf dabei nicht mehr als 0,01 % False Positives erkennen.

Zertifizierter Newcomer auf dem Antiviren-Markt

Erst vor ca. einem Jahr launchte TUXGUARD seine DSGVO-konforme TUX-Endpoint-Protection. „Wir freuen uns daher umso mehr und sind stolz, dass unsere backdoorfreie Endpoint-Protection-Software als neue Lösung getestet und sofort VB100-zertifiziert wurde“, sagt Uwe Hanreich, Geschäftsführer der TUXGUARD GmbH.

Die Software basiert auf künstlicher Intelligenz und Machine Learning. So erkennt sie frühzeitig Malware, Exploits und schädliche Aktivitäten am Endpoint und stoppt sie automatisch, ohne dass eine Interaktion mit dem Anwender erforderlich ist. „Mit der TUX-Endpoint-Protection haben wir eine schnelle, ressourcenschonende und performante Lösung entwickelt, um Endpoints so wenig wie möglich zu belasten“, sagt Uwe Hanreich. Der Nutzer erhält nur die Komponenten, die er für seine tägliche Cyberabwehr benötigt. Dabei hat er die Möglichkeit, alle TUXGUARD-Lösungen über das zentrale Management Center TGMC zu verwalten.